News RSS-Feed anzeigen

[19.01.2016] Ball der Nationen 2016

Mit dem Beginn der Ballsaison 2016 hatte auch der Winter Einzug in München gehalten. Trotzdem schafften es alle Gäste, am 16.01.2016 pünktlich um 19:30 Uhr zur Eröffnung durch Vereinspräsidentin Angelika Fazekas im Deutschen Theater zu sein.

Der Traditionsball, der bereits zum 67. Mal vom Tanzsportclub Gelb-Schwarz-Casino München veranstaltet wurde, bot den tanzbegeisterten Besuchern ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Der Sparda-Jugend-Cup in den Standardtänzen lockte acht Paare auf die Fläche. Ausgesprochen souverän und qualitativ äußerst hochwertiges Tanzen wurde den Zuschauern geboten. Allen voran wurde dies von Pavel Zakharenko/Dana Makharova aus Russland geboten, die das Turnier für sich entscheiden konnten. Obwohl die beiden erst seit August 2015 miteinander tanzen, konnten sie sich bereits auf Platz 7 der Weltrangliste vorarbeiten! Das italienische Paar Vincenzo Chianese/Fancesca Pia Palmieri sicherten sich den zweiten Platz. Vor Allem Vincenzo tanzte sich durch seine Ausdrucksstärke in die Herzen des Publikums. Der dritte Platz auf dem Siegerpodest ging nach Slowenien, Ivan Jarnec/Ana Ekart überzeugten die Wertungsrichter, nachdem sie im ersten Tanz, dem Langsamen Walzer, noch zwei sechste Wertungen erhalten hatten.

Das Highlight des Abends war das Turnier um den Europapokal in den Lateinamerikanischen Tänzen. Das Startfeld war wie immer hochklassig besetzt, die Favoritenrolle war aber klar: Gabriele Goffredo/Anna Matus aus Moldawien, die amtierenden Weltmeister, konnten sich auch auf dem Europapokal klar durchsetzen und gewannen mit allen ersten Wertungen. Für ihren Sieg und die Unterstützung des Publikums bedankten Sie sich u.a. mit einer Rumba-Show, die die Gäste ausnahmslos begeisterte und verzauberte. Den zweiten Platz ertanzten sich Yuri Simachev/Anastasia Klokotova aus Russland. Ebenfalls als Finalisten der Weltmeisterschaft 2015 nach München gereist sicherten sie sich die Sympathien des Publikums, nicht zuletzt durch den Flickflack, den Yuri gegen Ende des Jives sprang. Das Podium komplettierten Edgar Marcos Borjas/Alina Nowak die als spanische Meister und siebte der Weltmeisterschaft zum Europapokal gereist waren.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass beide Turniere mit Paaren aufwarten konnten, die Bayern nur beim Ball der Nationen zu sehen sind. Das Publikum genoss beide Sektionen sichtlich und konnte gerade gegen Ende des Jives sehen, was die Weltspitze des Tanzsports zu leisten imstande ist.

Neben den Turnieren war das Rahmenprogramm vielfältig. Wie in den letzten Jahren wurde von David Koglin und Stephanie Götz das Thema „alte Tänze“ wieder aufgegriffen. Mit ihrer „Peabody“-Show präsentierte das Tanzlehrerpaar zuerst diesen weitgehend unbekannten Tanz aus den USA der 20er Jahre. Im Anschluss wurde die Tanzfläche von den Zuschauern gefüllt, die unter Anleitung von Stephanie und David selbst Peabody tanzen konnten.

Ebenfalls mitwirken durfte das Publikum bei der Wahl des schönsten Turnierkleids. Unter allen Mitspielern wurden von den beiden Damen mit den schönsten Kleidern wertvolle Preise verlost, wie z.B. ein Beauty-Gutschein des Instituts Dallinger oder Schmuck der ASD-Company.

Eine besondere Überraschung hielt Turnierleiter und Moderator Claus Brauner für zwei Mitwirkende des Gelb-Schwarz-Casinos bereit: Die Weltmeister Gabriele Goffredo und Anna Matus erklärten sich bereit, neben der vorher erwähnten Rumba-Show nochmal Jive zu tanzen; diesmal in den Paarkombinationen Gabriele Goffredo/Daniela Dörflinger und Marco Massini/Anna Matus. Sowohl Daniela Dörflinger also auch Co-Moderator Marco Massini werden diesen Tanz wohl nicht so schnell vergessen.

Gegen 00:30 Uhr verabschiedete sich das eloquent-sympathische Moderatorenduo Claus Brauner und Marco Masini, um erneut an David Koglin zu übergeben. Traditionell, routiniert und sehr zur Freude des Münchner Ballpublikums leitete er die Münchner Francaise an. Im Anschluss spielte die Tanz- und Turnierband Heiner Ohnheiser mit seinen Tornados weiter bis sich auch die letzten Gäste um 2:30 Uhr aus dem Deutschen Theater auf den Heimweg machten.

Ergebnisse Sparda-Jugend-Cups Standard 2016
1. Pavel Zakharenko/Dana Makharova (Russland)
2. Vincenzo Chianese/Fancesca Pia Palmieri (Italien)
3. Ivan Jarnec/Ana Ekart (Slowenien)
4. Krisztian Kulják/Franziska Holweg (Deutschland)
5. Ivan Petrov/Yoanna Sukiyazova (Bulgarien)
6. Ivan Ishanov/Jessica Dieser (Deutschland)

Ergebnisse Europapokal in den Lateinamerikanischen Tänzen 2016
1. Gabriele Goffredo/Anna Matus (Moldawien)
2. Yuri Simachev/Anastasia Klokotova (Russland)
3. Edgar Marcos Borjas/Alina Nowak (Spanien)
4. Mikael Tatarkin/Nicole Wirt (Deutschland)
5. Andreas Jüttner/Renata Smidova (Österreich)
6. Ziga Tantegel/Nusa Crnko (Slowenien)

Lothar Pothfelder

« Zurück