News RSS-Feed anzeigen

[29.12.2015] Information des Präsidenten aus dem LTVB-Präsidium und vom LTVB-Verbandsrat

Präsidiumssitzungen:

Ab 2016 wird das LTVB-Präsidium neben den bisher üblichen Präsenz-Sitzungen auch sogenannte Online-Video-Konferenzen durchführen. Sofern damit gute Erfahrungen gemacht werden, können damit Präsenzsitzungen eingespart werden und die Kosten etwas gesenkt werden. Die Sitzungstermine für 2016 stehen bereits fest. Zusätzlich wird im Juli ein ganztägiger Workshop durchgeführt, bei dem es um die Klärung von Grundsatzthemen gehen soll.

Paarförderungen:
Das Präsidium hat die Förderbeträge für die einzelnen Kaderpaare festgelegt. Besonders die Förderung der U18-Paare soll verstärkt forciert werden. Dies hat im Wesentlichen zwei Gründe. Wir haben derzeit einige sehr leistungsstarke U18-Paare mit sehr guter Entwicklungsprognose und wir haben derzeit in der HGR einige Verluste an Leistungsträgern zu verzeichnen, die kompensiert werden müssen. Es zeigt sich auch immer mehr, dass Förderungen nach standardisierten Konzepten, so wie sie noch vor einigen Jahren möglich und sinnvoll waren, aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht mehr möglich sind. Vielmehr sind wir gut beraten, jährlich die Situation im Leistungssport neu zu bewerten und relativ kurzfristig die Fördermaßnahmen – in Abstimmung mit unseren Landes- und VerbandstrainerInnen – individuell festzulegen.

Wirtschaftliches:
Auch wenn das Haushaltsjahr noch nicht abgeschlossen ist, zeichnet sich ab, dass ein positives wirtschaftliches Ergebnis erzielt werden kann. Trotzdem hat das Präsidium einen sehr kostenbewussten Budgetvorschlag für die Verbandsratssitzung verabschiedet. Dieser wurde am Nachmittag des Sitzungstages vom Verbandsrat genehmigt.

DTV-Werbe- und Finanzordnung:
Vom DTV-Präsidium liegt ein Entwurf einer neuen Werbe- und Finanzordnung vor. Hierzu wurden die Landespräsidien um Stellungnahmen gebeten. Ziel des DTV-Präsidiums ist es, die geänderte Ordnung in der ersten DTV-Länderratssitzung beschlussreif als Antrag für den DTV-Verbandstag im Juni 2016 zu verabschieden.
Das erste Stimmungsbild des LTVB-Präsidiums hierzu ist negativ, weil der vorliegende Entwurf zu teils enormen Kostensteigerungen für die Vereine führen würde. Das LTVB-Präsidium wird sich Anfang Januar 2016 im Rahmen einer Video-Konferenz mit dem Entwurf befassen und dann eine Stellungnahme an das DTV-Präsidium abgeben.

Beauftragte JMD:
Das Präsidium hat Heidi Knan als Beauftragte JMD bestellt. Sie wird den für JMD zuständigen Franz Skupin in der Wahrnehmung seiner Aufgaben unterstützen, da die Aufgabenmenge von einer Person alleine nicht mehr zu bewältigen ist. Wir danken Heidi Knan für Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit.

Bavarian Dance Days:
Die Bavarian Dance Days finden vom 16.-17.04.2016 wieder in Bayreuth statt.
Die Bavarian Dance Days werden im April letztmalig in Bayreuth stattfinden. Mit dieser Veranstaltung wird sich die TSG Bayreuth als Ausrichter dieser Veranstaltung verabschieden, was das LTVB-Präsidium sehr bedauert.
Das LTVB-Präsidium wird sich im Januar 2016 mit der Frage der Fortführung dieser Traditionsveranstaltung befassen. Sofern sich einzelne Vereine oder Ausrichtergemeinschaften für die Ausrichtung der BDD ab 2017 interessieren, kann gerne mit dem Präsidenten Kontakt aufgenommen werden.
Das Setting der BDD sieht vor, dass ein Mehrflächenturnier an einem Austragungsort über zwei Tage durchgeführt werden soll. Der LTVB ist Veranstalter, der oder die Vereine sind Ausrichter. Als Durchführungszeitraum käme April in Frage. Aufgrund des vollen Terminkalenders innerhalb des DTV, ist es relativ schwierig, einen attraktiven Zeitraum für die BDD zu finden. Das LTVB-Präsidium möchte damit auch einen genügend zeitlichen Abstand zum Franken-Dance-Festival halten, um nicht der eigenen Veranstaltung Konkurrenz zu machen.

Änderung LTVB-Finanzordnung:
Der Verbandsrat hat eine Änderung der LTVB-Finanzordnung beschlossen. Inhalt der Änderung war die Regelung der Förderung des BCWTV (Bayerischer Country Western Tanzsport Verband).

Ich danke Ihnen allen für die konstruktive Zusammenarbeit im nun ablaufenden Jahr.
Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des gesamten Präsidiums, dass Sie gut ins Neue Jahr kommen, dass Sie in 2016 erfolgreich zum Wohle des Tanzsports in Bayern wirken und dass Sie gesund bleiben oder wieder werden.

Ihr

Rudolf Meindl
Präsident

Rudolf Meindl

« Zurück